Unsere Sprechzeiten

Hinweis Januar 2020: 

Aus der Not eine Tugend machen. Ursprünglich wollte ich ab 2021 (dann bin ich 60) meine Arbeitszeit um einige Stunden reduzieren. 

Aufgrund der anhaltenden Schwierigkeiten bei der vollständigen Teambesetzung nun schon ab 2020:  Die Praxis ist Dienstag NACHMITTAG geschlossen. Ich mache dann (anstatt bisher abends) Hausbesuche. Wenn Sie bis 18.00 ein dringendes Problem haben, erreichen Sie mich unter 0170-1656206. 

 

 

ÖFFNUNGS-ZEITEN / TELEFONZEITEN: 

Montag        7.30 - 12.30  und 15.00 - 17.00

Dienstag      7.30 - 12.30  (nachmittags planbare Hausbesuche)

Mittwoch      7.30 - 12.30

Donnerstag  7.30 - 12.30  und 15.00 - 18.00

Freitag         7.30 - 12.30  und 13.00 - 14.00

 

 

TERMINZEITEN:

 

Montag              8.00 - 12.00 und 15.00 - 15.30, ggf. danach Akutfälle

 

Dienstag           8.00 - 12.00 

 

Mittwoch           8.00 - 12.00 

 

Donnerstag       8.00 - 12.00  und 15.00 - 18.00

 

Freitag              8.00 - 12.00

                         und bei Dringlichkeit vor dem Wochenende:

                         13.00 - 14.00 (dafür bitte unbedingt bis 12.30 Uhr anmelden!)

                        

 

 

Falls Sie einmal AUSNAHMSWEISE und aus DRINGLICHEN MEDIZINISCHEN GRÜNDEN ohne Termin kommen müssen, dann sind Sie bitte unbedingt bis spätestens um 11.00 in der Praxis, am besten schon ab 7.30. Vielen Dank. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TERMINVEREINBARUNG ÜBER COMPUTER STATT ÜBER TELEFON?

 

Darauf verzichten wir ganz bewusst. Wir sind der Überzeugung, dass selbst die Routine-Telefonate bei Terminvereinbarungen eine wichtige Informationsquelle sind. Unsere erfahrenen Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten erhalten bei einem Telefonat weit mehr Informationen über Sie als Patienten, als nur Umsetzung eines Terminwunsches. Oft lässt sich an Stimmung und Tonfall die Dringlichkeit der Terminvergabe abschätzen. Rückfragen sind sofort möglich. Nicht selten kommt es vor, das ein Patient gar nicht auf einen Termin gedrängt hat, aber von den Arzthelferinnen gebeten wird, doch lieber sofort noch zu kommen, weil eine Gefahr bestehen könnte, die vom Patienten noch gar nicht als solche erkannt wurde. Also: Personal einsparen ist kein Argument, das Telefonieren ist wichtige und sinnvolle Kommunikation.